Filtering by: jour fixe

Jour Fixe 16/19
Nov
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe 16/19

JOUR FIXE

Dr. phil. Andreas Weber

 STOFF UND BEGEHREN. EINE POETISCHE BIOLOGIE.

»Wer bin ich?« Das ist die ewig aktuelle, und zugleich immer wieder neu sich stellende Grundfrage des Menschseins. Worin besteht unsere Lebendigkeit? Lebendigkeit heißt, die Welt unter dem Fokus eigenen gespürten Lebens zu denken und zugleich zu erfahren – als einen Prozess beständig sich verflechtender Beziehungen, und nicht länger als Ökonomie von Diskursen oder effizienten Tauschprozessen von Informationen und Gütern. Damit Leben glückt, darf es nicht als Ressource verstanden werden, sondern als etwas, in dem beständig neue Verbindungen andauernd schöpferische Erfahrung prodzuieren: unsere Erfahrung, betroffen und in der Welt zu sein, unsere eigene Erfahrung, dass die Welt nicht bloß Materie ist, sondern ebenso ein seelischer Innenraum.

www.autor-andreas-weber.de | www.biologyofwonder.org

Veranstalter: KunstZeitHaus gGmbH

Eintritt: 15 EUR / 10 EUR ermäßigt

Kartenreservierung: kunsthaus@bellamartha.com

 

View Event →
Jour Fixe 16/19
Oct
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe 16/19

JOUR FIXE

SINNVOLL, NACHHALTIG UND ERFOLGREICH
GELD ANLEGEN, WIE GEHT DAS?

Wissen Sie, was Ihre Bank mit Ihrem Geld macht? Wie wird es investiert? Wohin fließt es? Welche Kriterien spielen dabei eine Rolle?
Die GLS Bank ist die erste sozial-ökologische Bank der Welt, nach dem Umweltzeichen „Stop Climat Change“ zerfifiziert und befasst sich als Pionier für nachhaltiges Bankgeschäft bereits seit ihrer Gründung 1974 mit sozial-ökologischer Geldverwendung. Ihre zukunftsweisende Bankarbeit nützt den Menschen, der Umwelt und hat auch ökonomischen Gewinn zur Folge. Bankkaufmann Ludwig Rahlf, Spezialist für Vermögensbegleitung im Bereich nachhaltige Geldanlagen bei der GLS  Gemeinschaftsbank eG wird uns in seinem Vortrag zeigen, wieviel Sinnvolles mit Geld ermöglicht werden kann. www.gls.de

Veranstalter: KunstZeitHaus gGmbH

Eintritt: 10 EUR / 8 EUR ermäßigt

 

View Event →
Jour Fixe 16/19
Jul
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe 16/19

JOUR FIXE

Peter Dietz: KLANG und ZEICHNUNG

Zeichnung und experimentelle Musik verbindet Peter Dietz in einzigartigen Videos zu multimedialer Performance. Eine dieser Kostbarkeiten wird im bella martha kunsthaus zu sehen sein, außerdem präsentiert der Künstler das Ergebnis von 25 Jahren künstlerischem Forschen. 2013 wurde seine künstlerische Position im Haus der Kunst München bei der 1. Künstler Biennale gewürdigt.
Mehr Info unter: www.p-dietz.de

Veranstalter: KunstZeitHaus gGmbH

Eintritt: 10 EUR / 8 EUR ermäßigt

 

View Event →
Jour Fixe 16/19
May
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe 16/19

JOUR FIXE

Plastikfrei Leben - im Gespräch & Austausch mit Katrin Schüler

Katrin Schüler betreibt in München den Laden Plastikfreie ZONE und hat die Initiative "Plastikfrei Leben" ins Leben gerufen. In ihrem Vortrag wird Katrin Schüler Forschungsergebnisse präsentieren, neue, innovative Produkte vorstellen und Erfahrungen teilen. www.naturlieferant.de


bella martha kunsthaus

Marthashofen 6  82284 Grafrath kunsthaus@bellamartha.com

Eintritt: 10 EUR / 8 EUR ermäßigt

Veranstalter: KunstZeitHaus gGmbH

View Event →
Jour Fixe  16/19
Apr
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe 16/19

JOUR FIXE

SEKEM - Initiative in Ägypten und die SEKEM Freunde Deutschland - im Gespräch mit Dr. Roland Schaette.

Kultureller Austausch zwischen Orient und Okzident

 „Nachhaltige Entwicklung für eine Zukunft, in der jeder Mensch sein individuelles Potenzial entfalten kann; in der die Menschheit in sozialen Formen lebt, welche die Würde des Menschen widerspiegeln; und in der alle wirtschaftlichen Aktivitäten im Einklang mit ökologischen und ethischen Prinzipien stehen.“

Mit dieser Vision wurde vor über 40 Jahren die SEKEM Initiative für nachhaltige Entwicklung in der ägyptischen Wüste gegründet.

 


JOUR FIXE 16/19

bella martha kunsthaus

Marthashofen 6 | 82284 Grafrath | kunsthaus@bellamartha.com

Unkostenbeitrag: 10 Euro/5 Euro ermäßigt (Senioren und Studenten) Veranstalter: KunstZeitHaus

View Event →
Jour Fixe 16/19
Feb
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe 16/19

JOUR FIXE 16.FEBRUAR 2018

MENSCH UND BIENE - DAVID GERSTMEIER

Seit Millionen von Jahren bewohnt die Honigbiene unseren Planeten. Leider hat sie durch die Industrialisierung und Globalisierung viele Lebenskräfte verloren. Jährlich sterben 10-30% aller Bienenbestände weltweit. Grund sind der Schwund der Artenvielfalt, Monokulturen und Pestizideinsatz in der Landwirtschaft und nicht zuletzt der Parasit „Varroamilbe“.

David Gerstmeier stellt uns die Arbeit von „ProBiene“, einem freien Institut für ökologische Bienenhaltung, vor. „ProBiene“ möchte durch Bildungsangbote Menschen für Naturzusammenhänge sensibilisieren und durch Forschungsarbeit zur Vitalisierung der Bienenpopulationen und zur Weiterentwicklung einer wesensgemäßen, ökologischen Imkerei beitragen. www.probiene.de


JOUR FIXE 16/19

bella martha kunsthaus

Marthashofen 6 | 82284 Grafrath | kunsthaus@bellamartha.com

Unkostenbeitrag: 10 Euro/5 Euro ermäßigt (Senioren und Studenten) Veranstalter: KunstZeitHaus


View Event →
Jour Fixe
Nov
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

Ein Werkbericht

Christoph Möller

Seit über 40 Jahren arbeitet Christoph Möller mit dem Material Ton. Nach einer handwerklichen Lehre als Töpfer und einigen Jahren, in denen er Gebrauchsgeschirr und Kachelöfen herstellte, ist er seit über 20 Jahren ausschließlich künstlerisch tätig.
Im Mittelpunkt seines Interesses steht dabei die Frage, wie und aus welchen Impulsen Form entsteht, in welcher Beziehung dabei Formlosigkeit und Form stehen und wie sich die Übergänge zwischen beiden vermitteln. Seit einigen Jahren arbeitet er mit Tonen, die er vor oder während des Entstehungsprozesses mit Farbkörpern vermischt. So kommt in den skulpturalen Prozess ein malerisches Element.
Christoph Möller wird ältere und neuere Arbeiten zeigen und versuchen dem nachzugehen, was sich an seiner Arbeitsweise im Laufe der Jahre verändert hat.

Unkostenbeitrag: 10 Euro | 5 Euro ermäßigt (Senioren und Studenten)

View Event →
Jour Fixe
Oct
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

Grandhotel Cosmopolis

Georg Heber über eine soziale Plastik im Herzen von Augsburg

Die einen nennen es eine soziale Plastik, andere sprechen von einer wahrgewordenen Utopie: Das Grandhotel Cosmopolis in Augsburg ist eine Herberge für Asylbewerber*innen und für zahlende Gäste, unter einem Dach und auf Augenhöhe, mit Ateliers für Künstler sowie einem Café und Restaurant. Ein Ort zum Treffen und Kennenlernen, Helfen und Austauschen. Eine Bühne für das Zusammenspiel aller künstlerischen Ausdrucksformen. Ein interkultureller Treffpunkt, ein kosmopolitisch organisierter Küchenbetrieb mit wachsendem Formatkatalog und eine Lobby für Reisende aller Art. Organisiert von unterschiedlichsten Menschen mit vielfältigen Biografien.
Georg Heber ist einer von vielen gleichberechtigten Mitgliedern des Vereins "Grandhotel Cosmopolis e.V." Er wird am Montag, 16. Oktober ab 19 Uhr im Kunsthaus bella martha in Grafrath dieses Leuchtturmprojekt vorstellen, über Hochs und Tiefs berichten, mit dem Publikum im Gespräch über ähnliche Erfahrungen reflektieren und neue Perspektiven entwickeln.

Ab 18 Uhr werden Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Heimat der geflüchteten Frauen des Kunsthausprojekts „VorOrt“ bewirtet. Der Erlös kommt diesem Projekt zugute.

Unkostenbeitrag: 10 Euro | 5 Euro ermäßigt (Senioren und Studenten)

View Event →
Jour Fixe
Sep
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

Zwischen Werk und Vita

Maria Knilli - Wo verläuft "der rote Faden"?

Die Österreicherin Maria Knilli ist Autorenfilmerin. Zwischen ihrem preisgekrönten Debut, dem Kinospielfilm LIEBER KARL übe die innere Befreiung eines jungen Mannes an der Schwelle zum Erwachsenwerden und ihrer aktuellen Arbeit, dem Dokumentarfilm AUF MEINEM WEG, einer einzigartigen Langzeitbeobachtung über Waldorfschüler, liegen mehr als 30 Jahre Leben und Arbeiten. Wo verläuft "der rote Faden" zwischen Werk und Vita?
Eine Spurensuche anhand von Filmbeispielen und im Dialog mit dem Auditorium.

Mehr Infos unter: http://www.guten-morgen-liebe-kinder.de/

Unkostenbeitrag: 10 Euro | 5 Euro ermäßigt (Senioren und Studenten)

View Event →
Jour Fixe
Jul
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

WORTE IN BEWEGUNG

WENZEL ZIERSCH - Ein experimentelles Gespräch über das Kunst-Werk anhand des eigenen Weges

Wenzel Ziersch, geboren 1965 in München, schafft seit 1996 Bilder durch Abschreiben von
Text. Vier Konzepte sind dabei entstanden: Gegenbild, Einschreibung, Übung, Morphologie.
Durch welche Impulse ist die inzwischen 21-jährige Kontinuität dieses Werkes möglich?
Dieser Frage möchte der Künstler an diesem Abend im offenen Gespräch nachgehen.

Mehr Infos unter: www.wenzelziersch.de

Unkostenbeitrag: 10 Euro | 5 Euro ermäßigt (Senioren und Studenten)

View Event →
Jour Fixe
May
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

"Gemeinwohl-Ökonomie"

Christian Felber - Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Christian Felber ist Buchautor, Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie Initiator der „Gemeinwohl-Ökonomie“ und des Projekts „Bank für Gemeinwohl“. Er wird in seinem Vortrag die ethischen Grundzüge der Gemeinwohl-Ökonomie vorstellen und über erste Erfahrungen mit diesem „Wirtschaftsmodell mit Zukunft“ berichten, das den Werte-Widerspruch zwischen Markt und Gesellschaft durch die Umschreibung der Systemspielregeln auflöst.

Mehr Infos zu Christian Felber: www.christian-felber.at
Gemeinwohl-Ökonomie: www.ecogood.org
Projekt Bank für Gemeinwohl: www.mitgruenden.at

Unkostenbeitrag: 15 Euro | 10 Euro ermäßigt (Senioren und Studenten)

Kartenvorverkauf unter Tel.: 08144 998549 oder E-Mail: info@marthashofen.deAbholung an der Abendkasse
Konto Kunstzeit-Haus: IBAN: DE 11701 633 700 100 2391 00

Der Vortrag findet im Dachsaal des Altenwerkes statt!

View Event →
Jour Fixe
Apr
27
7:00 PM19:00

Jour Fixe

UCHE AKPULU Fluchtbewegungen und Flüchtlingspolitik

Baye Flüchtling

Sie sind im Ortsbild unübersehbar: Die Flüchtlinge aus Eritrea, Syrien, Afghanistan oder Nigeria, die wegen Hungersnöten, Krieg oder terroristischen Angriffen ihre angestammte Heimat verlassen haben und nach Deutschland geflüchtet sind. Nur wenige kennen diese Menschen und ihre Schicksale näher. Die Kontakte sind spärlich.

Uche Akpulu, Sprecher und Mitarbeiter des Bayerischen Flüchtlingsrates, gibt einen Einblick in die Situation der Asylbewerber. Akpulu stammt aus Nigeria und lebt seit 2003 in Deutschland. Er ist Mitbegründer des Arbeitskreises Panafrikanismus München e.V. und Referent und Autor für Migration und entwicklungspolitische Themen.

Tel. 08191 98 50 10
Unkostenbeitrag 10 Euro | 3 Euro ermäßigt (Schüler und Studenten)
View Event →
Jour Fixe
Mar
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

JUSHI BANNASKI Werkbericht

Ausgangspunkt der Arbeiten von Jushi Bannaski ist fast immer ein Fundstück, aufgelesen auf Reisen nach Indonesien oder auf Spaziergängen in der heimischen Umgebung am Starnberger See, manchmal sind es Zeichnungen im Skizzenbuch oder Zeitungsfotos: zufällige Wahrnehmungen, die den Impuls zu einem Bild auslösen, dessen Anlass zwar bei genauem Hinsehen noch erkennbar ist, der aber jedes Mal in einen weiteren künstlerisch gestalteten Kontext gestellt wird. Das Ergebnis sind zuweilen auf das Elementarste reduzierte, in konzentrierter Einfachheit an japanische Landschaftsmalerei erinnernde Bilder. Jushi Bannaski lebt und arbeitet in Aufkirchen, wo sie auch eine Malschule betreibt.

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro

View Event →
Jour Fixe
Feb
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

Geseko von Lübke „TRUMP UND DAS RINGEN DER WELTBILDER“

Die internationale Entwicklung speziell in Amerika ist Ausdruck eines kulturellen Ringens zwischen alten dualistischen und auf Angst und Abgrenzung fixierter mechanistischer Weltbilder und neuer holistisch systemischer Sichtweisen, das sich schon sehr lange andeutet, aber nun eine neue drängende Aktualität bekommen hat. Das Weltbild der globalisierten Wachstumsgesellschaft bringt fast zwangsläufig einen patriarchalen Chauvinisten wie Trump hervor. Der bekannte Journalist und Buchautor Geseko von Lüpke wird darlegen, wie der aktuelle ‚Rollback‘ eine breite Koalition von zukunftsfähigen Kräften provozieren wird, die Welt bis dahin allerdings auf einem Pulverfass sitzt.

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro

View Event →
JOUR FIXE im Bella Martha Kunsthaus
Dec
17
3:00 PM15:00

JOUR FIXE im Bella Martha Kunsthaus

Gegen die Wand

Zwölf junge Flüchtlinge aus Afghanistan und Afrika stellen im Kunsthaus ihre künstlerischen Arbeiten vor. An sechs Samstagen wurde im "Bella Martha" Kunsthaus von 10-17 Uhr intensiv gearbeitet. „Gegen die Wand“ ist der Arbeitstitel, entstanden aus der Idee, gemeinsam mit den Jugendlichen eine raumbezogene Wandgestaltung zu verschiedenen Themen zu erstellen. Ausgangspunkt war ein Selbstporträt, zuerst in Holz geschnitten, dann anschließend in Stein gehauen. Mit langen Papierbahnen an die Wände gehängt, haben wir dann eine zweite Haut auf Wand aufgebracht. Diese "Wandhaut" wurde durch Erinnerungen und Assoziationen in Bildern und Worten gestaltet, mit Malerei, Druck, Zeichnung und Collage. In der künstlerischen Arbeit entstand ein Dialog- und Begegnungsraum, der für alle eine große Bereicherung war und vielleicht auch weiterhin sein kann.

Wir laden Sie ein, unsere Zeitung zu lesen und die jungen Künstler kennenzulernen.

View Event →
JOUR FIXE im bella Martha Kunsthaus
Nov
16
7:00 PM19:00

JOUR FIXE im bella Martha Kunsthaus

STEFAN WEHMEIER: Naturstücke

Erlebte Natureindrücke sind die bestimmenden Faktoren in der Malerei des 1955 in Köln geborenen Künstlers Stefan Wehmeier, allerdings in sehr abstrahierter Form. Seine Arbeiten entführen in tiefe, atmosphärische Farbräume, die selten topographische Bezüge herstellen, sondern vielmehr innere Bilder widerspiegeln, die malerischen Bedingungen folgen. Es geht weniger um eine Präsentation der Dinge in ihrer konkreten Wirklichkeit, sondern vielmehr um die Möglichkeit, Raumstaffelung und Vielschichtigkeit innerhalb eines autonomen Bildwerks zu erreichen. Ergebnis ist ein malerisch-ästhetisch geschaffener abstrakter Raum, der als solcher wieder so wirklich scheint wie die Natur.

http://www.stefan-wehmeier.com/

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

View Event →
JOUR FIXE im bella martha Kunsthaus
Sep
16
7:00 PM19:00

JOUR FIXE im bella martha Kunsthaus

Der Mensch in seinem Sein

JOSEF LANG, BILDHAUER

Die Intention von Josef Lang ist der Mensch in seinem Sein. Die von ihm geschaffenen Skulpturen sind keine Abbilder und keine Porträts, sondern eigene Kreaturen, die sich aus ihrem Inneren heraus erschließen. Holz, insbesondere Eiche, ist hierfür sein Material. Als Werkzeug dient ausschließlich die Kettensäge. Die Größe der Arbeiten ergibt sich aus dem Zusammenhang mit der Architektur und dem öffentlichen Raum.
Josef Lang wurde 1947 in Bad Tölz geboren. Lehre, Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in München. Seit 1986 freischaffend als Künstler tätig. Zahlreiche Preise und Ausstellungen in ganz Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

View Event →
JOUR FIXE im bella martha kunsthaus
Jun
16
7:00 PM19:00

JOUR FIXE im bella martha kunsthaus

DIE EU – EIN HAUS OHNE TRAGFÄHIGES FUNDAMENT?

UDO HERRMANNSTORFER

Jahrzehntelang wurde am Bau der EU gearbeitet. Das „Europäische Haus“ gilt als friedenssichernder Gegenentwurf zu den kriegerischen Auseinandersetzungen, die bis zum Ende des „kalten Krieges“ Europa verwüstet hatten. Jetzt, wo der institutionelle Bau eine beeindruckende Höhe erreicht hat, wo sich der Blick verstärkt dem Innenausbau und
der Gestaltung der darin herrschenden Lebensverhältnisse zuwendet, zeigt sich, dass das geistige und soziale Fundament der Union dem enormen Druck nicht gewachsen ist. Die Flüchtlingskrise hat mit einem Schlag wohltönende Deklamationen als Phrasen enthüllt. Eine grundsätzliche Diskussion über die Zukunft der Europäischen Union hat begonnen! Im Kern steht dabei die Frage, was jeden einzelnen Menschen zum Europäer macht. Im Gespräch sollen einige wesentliche Gesichtspunkte bearbeitet werden, die zu den notwendigen Antworten führen können.
Udo Herrmannstorfer ist Betriebswirt, tätig als Berater von Unternehmen und Einrichtungen bei der Gestaltung sozialer Prozesse, Strukturen und der Schulung von Mitarbeitern. Leitung des Instituts für zeitgemäße Wirtschafts- und Sozialgestaltung, Dornach (CH). Seminartätigkeit u.a. beim Institut für soziale Gegenwartsfragen, Stuttgart.

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

View Event →
Jour Fixe im bella martha kunsthaus
Jun
2
7:00 PM19:00

Jour Fixe im bella martha kunsthaus

GEDANKEN UND WEGE JENSEITS DES ABGRUNDS

CORNELIA RAPP UND BERNHARD MARKS

Anhand des von der Künstlerin Cornelia Rapp realisierten Projektes „transmitting light“ und den bewegenden, biografischen Schilderungen des Zeitzeugen Herrn Bernhard Marks werden an diesem Abend zwei Positionen „jenseits des Unfassbaren“ vermittelt.

Cornelia Rapp wurde 1959 in Berlin geboren, machte eine Lehre zur Holzbildhauerin und studierte anschließend Bildhauerei bei Prof. Leo Kornbrust an der Kunstakademie München. Seit 1990 ist sie freischaffend als Künstlerin tätig.

Bernhard Marks ist sieben Jahre alt, als die deutsche Wehrmacht 1939 Polen überfällt. Die Familie wird nach Auschwitz deportiert, wo die Mutter und der Bruder sofort ermordet werden. Er und sein Vater kommen in das Dachauer KZ-Außenlager Hurlach, später nach Kaufering. Beide überleben und emigrieren in die USA, wo Bernhard Marks noch heute lebt.

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

 

View Event →
Jour fixe
Mar
16
7:00 PM19:00

Jour fixe

Gedanken zur Kunst und Abschweifungen - eine performance

Andreas Kloker

“... wenn ich diesen Strich ziehe, habe ich zuerst etwas ganz anderes im Sinn, erst später bemerke ich, dass sich da an der Pinselspitze etwas ereignet, dass da das Leben entsteht und auch der Tod, dass da Zeit entsteht.“ Andreas Kloker

Dem Künstler Andreas Kloker geht es nicht darum, Kunstwerke zu schaffen. Es geht ihm in all seinen Arbeiten und all seinem alltäglichen Umgang mit den Dingen vielmehr um die: die Kunst. Die Kunst selbst. Die eine Kunst.
Die künstlerische Moderne hat den Begriff des Kunstwerks zerbrochen. Sie hat die Frage nach der Kunst gewonnen. Andreas Kloker ist impulsiert von dieser Frage.
Die Kunst nistet im Alltäglichen und seine ist unscheinbar. Sie versteckt sich in den Handlungen, die keine Werke hervorbringen wollen und die dadurch Werke sind. Darin kann sie zum Vorschein kommen, darin kann sie ihr stilles Leben entfalten...

Sprecher: Friedrich Schloffer | Modell:  Hans Joachim Antweiler

http://www.andreaskloker.de

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

View Event →
Jour Fixe
Jan
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

Anna Brass - Dokumentarfilmerin

Die junge Regisseurin Anna Brass, die für ihre Arbeiten schon mehrfach ausgezeichnet wurde (Förderpreis des FilmFernsehFonds Bayern, Starter Filmpreis München und eine Grimme Preis-Nominierung), zeigt uns anhand von Ausschnitten aus ihren Werken, was ihre persönliche Leidenschaft für das dokumentarische Filmschaffen ausmacht.

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

View Event →
Jour Fixe Weihnachts-Special
Dec
18
7:00 PM19:00

Jour Fixe Weihnachts-Special

TANZFEST bella martha

Weihnachts-Special! Vorweihnachts-Tanzvergnügen statt Vorweihnachts-Stress: Livemusik und kulinarische Spezialitäten des Café-Teams

TANZ MIT „DIE HOCHZEITSKAPELLE“  Die Hochzeitskapelle wurde 2012 anlässlich der Eheschließung des Schlagzeugers gegründet. Die Musiker, die stilistisch aus sehr unterschiedlichen Ecken kommen, verbindet eine ausgeprägte Vorliebe für gut improvisierte Musik. In ungewöhnlicher Besetzung entsteht folkloristisch-elegischer Rumpeljazz vom Feinsten: intensiv, hör- und tanzbar. Micha Acher (Trompete, Tuba); Mathias Götz (Posaune); Evi Keglmaier (Viola); Alex Haas (Banjo); Markus Acher (Percussion)

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten
Veranstalter: Kunstzeithaus

View Event →
Jour Fixe
Nov
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

WOLFGANG HAUCK „Projektbericht – Cultural Relief Programm Mardin“

Künstler, Vorsitzender ‚dieKunstBauStelle‘, Theaterleiter ‚Die Stelzer‘
Der Kulturvereien «dieKunstBauStelle e.V.» engagiert sich bei der Entwicklung und Finanzierung eines kulturellen Hilfsprogramm für Flüchtlinge in der Türkei: Theater und Kunst als Hilfe für Kinder und Jugendliche in den Flüchtlingslagern an der syrischen Grenze.

http://www.dieKunstBauStelle.de
http://www.dieStelzer.de 
http://www.WolfgangHauck.de

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

View Event →
Jour Fixe
Oct
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

KATHRIN HILDEBRAND „Revolutionskinder“

Schauspielerin, künstlerische Leitung von LOKSTOFF! Theater im öffentlichen Raum LOKSTOFF! hat 2013 mit 40 Jugendlichen unterschiedlicher Kulturen und Schulformen das Jugendtheaterprojekt „Revolutionskinder“ entwickelt. Mittlerweile ein fortlaufendes Projekt, das auch jugendliche Flüchtlinge und Jugendliche mit Behinderung integriert. Das Projekt erhielt den Stuttgarter Bürgerpreis im Bereich Kultur sowie den Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg.

http://www.lokstoff.com/

Kathrin Hildebrand stellt an diesem Abend nicht nur „Revolutionskinder“ vor, sondern auch ein zweites Projekt: „Pass.Worte“, ein Stück über Flucht, Vertreibung und Exil, das in einem Schiffscontainer aufgeführt wird und am 8. Oktober Premiere hatte. Mit Asef Amiri, einem unbegleiteten jugendlichen Flüchtling, der in beiden Produktionen mitspielt, wird Kathrin Hildebrand kurze Szenen aus „Pass.Worte“ aufführen.

Aus den Stuttgarter Nachrichten:
https://www.facebook.com/Lokstoff/photos/a.279819241620.152481.60429921620/10153005699511621/?type=3

Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 3 Euro für Schüler & Studenten

View Event →
Jour Fixe
Jul
16
7:00 PM19:00

Jour Fixe

Veranstaltungsreihe über künstlerisches und soziales Schaffen mit Raum für Fragen, Austausch und ein Glas Wein ...

„Clowns, das Potential einer komischen Kunst“ 

Christel Ruckgaber, Clownausbilderin und künstlerisch-pädagogische Leitung des Vereins Clowns im Dienst e. V., über das Glück des Stolperns und die besondere Kunst des Clowns in der Begegnung mit kranken Kindern und alten Menschen, die demenziell erkrankt sind. 
Sie gibt Einblicke in die Clownausbildung und macht die Unterschiede zum Bühnenclown deutlich.  
Zwei „Clowns im Dienst“ geben humorvolle Kostproben. 

www.clowns-im-dienst.de

View Event →