JOUR FIXE 16/19


Einer der Kernpunkte unserer Veranstaltungen ist der Jour Fixe an jedem 16ten eines Monats. Hierzu laden wir Künstler/innen und Menschen mit Visionen ein, die über ihr künstlerisches und soziales Schaffen sprechen. Anschließend gibt es Raum für Fragen und Austausch und ein Glas Wein.

 

„Kunst ist das eigentlich konkrete Kapital, und das muss bewusst werden. Es ist nicht wahr, Geld, Kapital kann nicht Wirtschaftswert sein, sondern Kapital ist Menschenwürde und Kreativität…“ Joseph Beuys


JOUR FIXE 2018


JOUR FIXE 2017

  • Februar Geseko v. Lüpke Wie konnte es dazu kommen
  • März Juschi Bannaski Werkbericht
  • April  Uche Akpulu Fluchtbewegungen und Flüchtlingspolitik
  • Mai  Christian Felber Gemeinwohlökonomie
  • Juli  Wenzel Ziersch Ein experimentelles Gespräch über das Kunst-Werk
  • September Maria Knilli Der rote Faden zwischen Werk und Vita
  • Oktober Grandhotel Cosmopolis Eine soziale Plastik mitten in Augsburg
  • November Christoph Möller Werkbericht 

JOUR FIXE 2016

  • Januar Anna Brass Dokumentarfilmerin
  • Februar Nikolaus Brass Wie Musik entsteht
  • März Fabiola Turku und Geoff Goodman Konzert
  • April Andreas Kloker Performance
  • Mai Bernhard Marks und Cornelia Rapp Gedanken und Wege jenseits des Abgrunds
  • Juni Udo Hermannstorfer Die EU – Ein Haus ohne tragfähiges Fundament?
  • September Josef Lang Werkbericht
  • Oktober Gloria Gans Werkbericht
  • November Stefan Wehmeier Naturstücke
  • Dezember Ausstellung „Gegen die Wand“ Kunstprojekt mit jungen Geflüchteten im bella martha kunsthaus

Vergangene JOUR FIXE