JOUR FIXE im Bella Martha Kunsthaus

Gegen die Wand

Zwölf junge Flüchtlinge aus Afghanistan und Afrika stellen im Kunsthaus ihre künstlerischen Arbeiten vor. An sechs Samstagen wurde im "Bella Martha" Kunsthaus von 10-17 Uhr intensiv gearbeitet. „Gegen die Wand“ ist der Arbeitstitel, entstanden aus der Idee, gemeinsam mit den Jugendlichen eine raumbezogene Wandgestaltung zu verschiedenen Themen zu erstellen. Ausgangspunkt war ein Selbstporträt, zuerst in Holz geschnitten, dann anschließend in Stein gehauen. Mit langen Papierbahnen an die Wände gehängt, haben wir dann eine zweite Haut auf Wand aufgebracht. Diese "Wandhaut" wurde durch Erinnerungen und Assoziationen in Bildern und Worten gestaltet, mit Malerei, Druck, Zeichnung und Collage. In der künstlerischen Arbeit entstand ein Dialog- und Begegnungsraum, der für alle eine große Bereicherung war und vielleicht auch weiterhin sein kann.

Wir laden Sie ein, unsere Zeitung zu lesen und die jungen Künstler kennenzulernen.